Albrecht Müller: „Es war noch schlimmer als erwartet. Gestern Abend in der Anstalt des ZDF: Das übliche volle Programm. Abschreckung als Beitrag zum Frieden. Reduzierung des Konflikts auf die Person Putin. Putin ist durchgeknallt. Die Anstalt macht sich zum Büttel des Regime Change usw.“

https://www.nachdenkseiten.de/?p=81728

 

Im privaten wie im öffentlichen Bereich gilt: interessant wird es dann, wenn es ernst, wenn es wichtig wird.

Mensch kann bis dahin gesagt oder gemacht haben, was er mag – dann, wenn es drauf ankommt, zeigt sich der Charakter und der Wert eines Menschen.

Wg. „Corona“ wird jeder Menschen gesehen haben, die über sich hinausgewachsen sind, sowie angebliche „kritische“ Geister, die sich jämmerlich der Masse angepasst haben.

„Die Anstalt“, die einen „kritischen“ Ruf hatte und einer der wenigen Hoffnungs-Schimmer im politisch-medialen Komplex war, hat sich mit ihrer letzten Sendung endgültig als Schein-Opposition erwiesen.

https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-8-maerz-2022-100.html

 

Sag mir, wo du stehst

 

Wer bei einem wichtigen Thema nicht mitmacht, ist sehr schnell weg vom Fenster, wird schlimmstenfalls übelst verleumdet und ist in seiner Existenz bedroht, siehe unter anderem http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/490-alles-dicht-machen.html oder http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/267-mediale-hinrichtung.html

Uneingeschränktes Lob jenen Heroen!

Daneben gibt es noch solche, die sich bei diesem wichtigen Thema zwar nicht dagegen stellen, aber auch nicht mitmachen und am Rande ihrer Möglichkeiten noch leichte Kritik üben. Im Falle „Corona“ gehören etwa Helmut Schleich, Uwe Steimle oder Simone Solga dazu.

Nicht heldenhaft, aber anständig.

Dann gibt es noch jene Schein-Oppositionellen, welche ein gewisses Vertrauen bei der kritischen Masse der Bevölkerung haben, die aber genau dann, wenn es darauf ankommt, die Mächte der Finsternis stützen.

Dazu gehören die Macher von „Die Anstalt“. Das hat sich beim Thema „Corona“ schon deutlich gezeigt und hat jetzt seinen Höhepunkt bei der aktuellen Kriegshetze gegenüber Russland erreicht.

 

Unterirdisch schlecht

 

Welche Möglichkeiten hätte es gegeben, in dieser aufgeheizten Stimmung innerhalb des politisch-medialen Komplexes zu agieren?

 

Sich durchmogeln

 

Das macht etwa ein Helmut Schleich: das Thema zwar anreissen, aber nicht zu sehr in die Tiefe gehen. Jene, die es verstehen wollen, verstehen es auch.

Der Wurm kritisiert das nicht. Wer „nicht den Heldentod sterben will“, kann so agieren, ohne seine Seele verkaufen zu müssen.

Da es bei der Sendung der „Anstalt“ jedoch um ein einziges Thema oder zumindest um ein Haupt-Thema geht, bei dem eine klare Positionierung erwartet wird, war dieser Weg (wenn überhaupt gewollt) in diesem Fall nicht möglich.

 

Nicht mitmachen

 

Die Macher von „Die Anstalt“ standen unter ungeheurem Druck und waren quasi gezwungen, die eine, von ihnen erwartete Haltung von sich zu geben. Was tun, wenn sie nicht wollen oder auch nur einer von ihnen nicht will? Also gleich die Brocken hinschmeissen oder sich vom ZDF kündigen zu lassen? Was mit solchen Leuten passiert, hatte der Wurm bereits an anderer Stelle beschrieben: http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/472-im-lande-mordor-wo-die-schatten-drohn.html

 

Unterirdisch schlecht

 

Wenn schon das Gewünschte nicht gesagt werden darf, gäbe es noch die Möglichkeit, dies auf indirekte Weise auszudrücken.

„Ja, äh, herzlich willkommen, ähm, zu was immer das heute abend hier auch wird, ähm, wir hatten, ich glaub‘ zwei Drehbücher, alle geschreddert“.

Zwei Drehbücher geschreddert – warum? Freiwillig oder unfreiwillig?

Durchgängig dümmste, niveauloseste „Putin-Witze“ mit dem Höhepunkt, dass mensch sich köstlich amüsiert und zeigt und mehrfach wiederholt, als Wladimir Putin hinfällt.

Die Aussagen über die zwei geschredderten Drehbücher sowie das dermaßen schlechte Niveau der Sendung könnten Hinweise darauf sein, dass sie nicht anders konnten und die Sendung deshalb so unterirdisch schlecht gemacht haben, dass sie gar nicht anders konnten, aber ihren Protest dazu auf diese Art und Weise gemacht haben.

Wenn es beim erkennbar schlechten Niveau geblieben wäre, hätte mensch ja noch darüber reden können.

 

NATO-Versteher

 

Anscheinend war das Thema damals nicht wichtig genug – aber es gab Zeiten, in denen „Die Anstalt“ die NATO und deren Treiben kritisierte, siehe http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/95-kriegshetzer.html

Im nicht-niveaulosen Teil der aktuellen Sendung betreibt „Die Anstalt“ reinste, offensichtlich ernst gemeinte NATO-Propaganda.

 

Peter Schwarz: „Die russische Invasion der Ukraine lässt viele Künstler und Intellektuelle, die dem deutschen Militarismus bisher kritisch gegenüberstanden, wie Dominosteine umkippen. Sie reagieren auf die brutale Militäroffensive Russlands, indem sie sich hinter die Nato stellen und sich reumütig von ihrer früheren Kritik an der Allianz distanzieren.

Das größte Militärbündnis der Welt, das seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion permanent Kriege geführt, ganze Länder zerstört, Millionen umgebracht und Unzählige in die Flucht getrieben hat, gilt ihnen plötzlich als „Verteidigungsbündnis“, das „Freiheit“ und „Demokratie“ schützt.

Unter dem Eindruck von Kriegsbildern und antirussischer Propaganda vergessen sie alles, was sie früher gesagt und geschrieben haben. Sie schließen die Augen davor, dass die Nato den Krieg gezielt eskaliert und – ebenso wie Russland – die Gefahr eines dritten Weltkriegs heraufbeschwört. Was die Grünen längt vollzogen haben, die Wandlung vom Pazifismus zum Militarismus, findet nun auch ihre Unterstützung …

Umso beschämender ist die jüngste Sendung der „Anstalt“, die das ZDF am 8. März ausstrahlte. Darin distanzieren sich Uthoff und von Wagner von allem, was sie früher vertreten hatten …

Das Ausmaß der Leugnung und Verdrängung ist schockierend …

Haben sie sich jemals überlegt, weshalb die Nato den Ukrainekonflikt gezielt anheizt, jeden Ansatz zur Deeskalation blockiert, das Land bis an die Zähne bewaffnet und sich immer direkter in den Stellvertreterkrieg gegen Russland einmischt? Glauben sie wirklich, ein militärischer Sieg über Russland und ein Regimewechsel in Moskau, wie ihn die Nato anstrebt, würden zu Freiheit und Demokratie führen? …

Bereits im Winter 1990/91 griffen die USA den Irak an. Dann unterstützten sie gemeinsam mit Deutschland die Aufsplitterung Jugoslawiens und bombardierten 1999 Serbien. Nach 2001 überfielen die USA und ihre Nato-Verbündeten unter dem Vorwand des „Kriegs gegen den Terror“ Afghanistan, Irak und Libyen und schürten den Regimewechselkrieg in Syrien.

Inzwischen ist in der offiziellen Nationalen Verteidigungsstrategie der USA die „Konkurrenz zwischen den Großmächten“ an die Stelle des „Kriegs gegen den Terror“ getreten. Ziele der gewaltigen Aufrüstung sind in erster Linie China, dessen Aufstieg zur weltgrößten Wirtschaftsmacht die USA um jeden Preis verhindern wollen, und Russland, das einen großen Teil der eurasischen Landmasse beherrscht und über das zweitgrößte Atomwaffenarsenal der Welt verfügt.

Der Stellvertreterkrieg gegen Russland in der Ukraine zielt auf die gewaltigen Rohstoffe des Landes und seine strategische Bedeutung. Gelingt es den USA und ihren europäischen Verbündeten, Russland als geopolitischen Akteur auszuschalten, ist es für sie leichter, China in Vorbereitung eines Kriegs zu isolieren. Die Gefahr, dass die Konfrontation eskaliert und der Einsatz von Atomwaffen die Existenzgrundlage der Menschheit vernichtet, wird dabei immer größer.“

https://www.wsws.org/de/articles/2022/03/15/anst-m15.html

 

Bekanntermaßen ist für den Wurm die NATO der hauptsächliche Schuldige am derzeitigen Konflikt um die Ukraine, siehe unter anderem http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/531-sicherheits-garantien.html und http://www.ansichten-eines-regenwurms.de/534-praeventiv-krieg.html

 

Gut gemeint, hat „Die Anstalt“ in der Stunde der Wahrheit versagt.

Weniger gut gemeint, gehört sie zu den übelsten Kriegshetzern.

Ein Wolf ist ein Wolf und ist als solcher erkennbar – schlimm sind diejenigen Schafe, die den Wolf früher kritisiert hatten, in dem Moment jedoch, in dem er vor der Tür steht, ihn verteidigen bzw. behaupten, dies sei gar kein Wolf, sondern ein friedliches Schaf.

 

 

Ich bin Philanthrop, Demokrat und Atheist. Rupert Regenwurm

 

 

Das Böse verlachen

- Satire, Realsatire, ernst Gemeintes -

 

5. März – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider

„Corona-Leugner & Putin-Versteher!“ - Im neuen Wochenkommentar schauen wir uns heute unter anderem an, wie manche Berichte vom Ukraine-Krieg manipuliert und für Propaganda genutzt werden sollen, skurrile Beispiel inklusive!

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa76l8ctg58bcx25jp05/

 

corona,krieg, Lauterbach

https://www.youtube.com/watch?v=aVDuFRyaIls

 

Zuschauer

https://www.youtube.com/watch?v=IyDSplXAdcA

 

Spritpreise

https://www.youtube.com/watch?v=6xuv_RpxD9M

 

Meister der Doppelmoral

https://www.youtube.com/watch?v=7xHNguEQyCo

 

"Wo issn hier die Demo?"

https://www.youtube.com/watch?v=XhxWTRYulyE

 

Bitte nicht böse sein aber besser so als heulen !!

https://www.youtube.com/watch?v=achR4Ufc4xg

 

NATASCHA FROM RUSSIA - BOTSCHAFT AN DIE AMERIKANER / MESSAGE TO AMERICANS

https://www.bitchute.com/video/7vCqeRc4mKYI/

 

Notausgang / Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 58

https://www.youtube.com/watch?v=qH_O1i6l7zE

 

Rima-Spalter mit Marco Rima - Ich weiss es nicht

https://www.youtube.com/watch?v=jmz6J83xyy8

 

HallMack Appell an die Deutschen

https://www.frei3.de/post/91425e2b-bb3b-44cd-89de-49be84944cce

 

HallMack Guter Mond, du gehst so stille (Musikvideo)

https://www.frei3.de/post/624fedd3-76af-4eb3-a7c4-9304c9036746

 

HallMack Keine Spritpreisbremse

https://www.frei3.de/post/3c30cb48-3515-4719-9dc7-fbdf59c2f541