„Wir wissen, dass abends viele Treffen stattfinden. Das wissen wir aus den Bewegungsprotokollen der Fahrzeuge, aus den Bewegungsprotokollen der Handydaten.“

Karl Lauterbach begründet bzw. fordert damit eine nächtliche Ausgangssperre.

Noch mal: jedes (neue) Auto meldet dem Sicherheits-Apparat, wo es gerade steht und fährt; jedes Handy meldet dem Sicherheits-Apparat, wo es sich gerade befindet.

Angeblich „anonymisiert“.

Tatsächlich ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Total-Überwachung.

 

Der „Einsame Wanderer“ bringt‘s wie üblich auf den Punkt:

 

https://www.frei3.de/article/290f22e7-694b-4697-8c5f-ff4f1c70712d

 

Bernhard Loyen: „Am 29.03. gab Herr Lauterbach dem Sender WDR5 ein Radiointerview. Ja, auch dafür findet er noch genug Zeit, neben der medialen Bildschirm Dauerpräsenz. Das Thema – Kontaktreduzierungen.

Folgende Sätze ließen den Hörer aufhorchen. Sie lauteten, Zitat: Wir wissen, dass abends viele Treffen stattfinden. Das wissen wir aus den Bewegungsprotokollen der Fahrzeuge, aus den Bewegungsprotokollen der Handydaten. Das heißt, es ist nicht so, dass die Menschen abends noch einmal um den Block alleine gehen, sondern sie treffen sich auch privat.

Ich habe Herrn Lauterbach angeschrieben. Die Fragen lauteten:

1. Wen bezeichnen, bzw. meinen Sie mit “Wir”?

2. Von welchen Bewegungsprotokollen sprechen Sie in Bezug auf die erwähnten Fahrzeuge?

3. Von welchen Bewegungsprotokollen sprechen Sie in Bezug auf die erwähnten Handy-Daten?

4. Welche Behörde, bzw. welcher Verantwortliche veranlasst(e) die Dokumentation entsprechender Bewegungsprotokolle?

Zu meiner Überraschung erfolgte die zügige Beantwortung, Zitat:

…wir danken Ihnen für Ihre Anfrage. Dies möchten wir wie folgt beantworten: Es handelt sich um Daten des Covid 19 Mobility Project der HU Berlin. Der größte Teil der Daten ist sogar öffentlich zugänglich. Die Bewegungsdaten werden legal und anonym erhoben. Ich hoffe wir konnten Ihnen damit helfen. Bleiben Sie gesund. Mit freundlichen Grüßen. Team Lauterbach.

Was ist nun das Covid 19 Mobility Project? Ein Projekt der Humboldt-Uni in Berlin, hieß es in der Antwort. Das stimmt zur Hälfte. Es wird nämlich gefördert und unterstützt. Die entsprechende Internet-Präsenz informiert, dass dieses Forschungsprojekt eine Zusammenarbeit der Forschungsgruppe Komplexe Systeme (ROCS) des Instituts für Theoretische Biologie und des IRI Life Sciences der Humboldt Universität zu Berlin darstellt, sowie von Mitgliedern der Projektgruppe Epidemiologische Modellierung von Infektionskrankheiten am Robert Koch-Institut. Den Begriff Modellierungen finden wir seit geraumer Zeit im Corona-Handbuch des Bundeskanzleramts, in Statements der Kanzlerin, hinsichtlich der Rechtfertigung für politisch motivierte Verordnungen zu Ungunsten der Menschen in diesem Land.

Man analysiere Bewegungsströme in Deutschland, die auf Basis von Mobilfunkdaten erhoben werden. Diese Daten ermitteln die Bewegungen, die zwischen Gebieten, also räumlichen Ebenen von Landkreisen stattfinden.

Woher bekommt das Projekt seine Daten? Jetzt wird es interessant. Bewegungsströme dieser Art werden von vielen Mobilfunkanbietern erfasst. Das Covid 19 Mobility Project benutzt Daten der Telekom, sowie Daten der Telefónica, also O2.

Durch allein diese zwei Anbieter kann das Forschungsprojekt aus dem Vollen schöpfen. Im Jahr 2020 waren in Deutschland auf diese zwei Unternehmen 92,7 Millionen SIM-Karten angemeldet, was natürlich nicht bedeutet, dass damit auch in der gleichen Größenordnung zu ortende Geräte bestückt waren.

Die Studienmacher informieren auf ihrer Seite, dass die Mobilfunkanbieter registrieren, welche Geräte mit ihren Funkmasten verbunden sind. Diese Roh-Daten werden dann zu Bewegungsströmen aggregiert. Die personenbezogenen Daten sollen dabei jedoch strikt von den Geo-Daten getrennt und bereits vor der Auswertung entfernt sein. Anonymität stehe an erster Stelle.

Wie wird eine Mobilität ausgewertet? Zitat: In unseren Analysen und dem Dashboard zeigen wir die Abweichung der Mobilität von der “normalen” Mobilität. Dazu zählen wir die Anzahl der Bewegungen, und vergleichen sie mit der erwarteten Anzahl an einem normalen Vergleichszeitraum.

Der Normalbürger lernt, warum sich über eine anbahnende DDR 2.0 inklusive milliardenschwerer güldener BND-Filiale in Berlin echauffieren, wenn schon Politiker wie Herr Lauterbach auf ein paar Youngster der HU Berlin und die Gutgläubigkeit und Naivität von Millionen Handynutzern zurückgreifen kann.

Alles unkompliziert und freiwillig, unter dem Deckmantel jener Bürger ermöglicht, die immer noch schulterzuckend propagieren - hej, ich habe doch nichts zu verbergen. Diese Leichtsinnigkeit rächt sich nun auf der Corona-Ebene. Stichwort: Nächtliche Ausgangssperren, wie jetzt auch über Ostern in Brandenburg beschlossen.

Dagegen kann man etwas tun. Die Telekom versichert ihren Kunden zwar, dass jegliche Rückschlüsse auf eine Person vollkommen ausgeschlossen sind, sowie auch eine Wiederherstellung eines Bezuges zu einer Person nicht möglich sei. Wer es denn dann glauben mag. Jeder SIM-Karten Besitzer kann aber der Anonymisierung und anschließenden Übermittlung an die T-Systems International GmbH widersprechen. Der Link ist im Schriftartikel hinterlegt.“

https://kenfm.de/die-lauterbach-inzidenz-von-bernhard-loyen/

 

 

Ich bin Philanthrop, Demokrat und Atheist. Rupert Regenwurm

 

 

Das Böse verlachen

- Satire, Realsatire, ernst Gemeintes -

 

27. März – Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider

„FFP2 im Osternest!“ - Im neuen Wochenkommentar geht es heute um die Renaissance der Willkür, sowohl der Politiker als auch der Behörden. Wir analysieren genau, wo die Trennlinie zwischen fundierter Expertise und völliger Willkür verläuft und schauen uns dazu Beispiel an.

https://www.servustv.com/videos/aa-2664kseg52111/

 

180-Grad-Wende von RKI-Chef Wieler bei Impfungen: Mal machen sie mehr Mutationen, mal weniger

https://www.youtube.com/watch?v=x6IQS9xfxG0

 

GESCHAFFT!

https://www.bitchute.com/video/uKPQaSmWgzMx/

 

WTF? WDR-SENDER VON CORONALEUGNERN GEKAPERT - KEIN FAKE - BILD LIVE

https://www.bitchute.com/video/Oi1VSpUajrDI/

 

Max ist auf der Suche

https://www.youtube.com/watch?v=Rn6uhPt4MY8

Blockwart des Jahres: Angela Merkel und die Ministerpräsidenten-Runde

 

Tamara Wernli: Denken die, wir sind dumm?

https://www.youtube.com/watch?v=TtL4nBpcgqc

 

Tamara Wernli: Impfen über Ostern (Achtung: nichts für schwache Nerven)

https://www.youtube.com/watch?v=QiJO79vgYvE

 

Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 19

https://www.youtube.com/watch?v=0_2H-EwrAP0

 

CDU-Maskenaffäre | Eine Partei am Abgrund? | Strippenzieher

https://www.youtube.com/watch?v=0kJQy83ekRo&list=PLucp1DNwwZfUv7fd7k8xHrMCRpllBY7iJ&index=2

 

HallMack Solidarität mit Merkel, was denn sonst?

https://www.frei3.de/article/cd4ba018-f86f-4475-a727-dbf969550a73

 

HallMack 40.000 zusätzliche Krebstote

https://www.frei3.de/article/6c10b04a-c34a-4cd0-a53b-4ac59e1f4e83

 

HallMack Nebenwirkungen

https://www.frei3.de/article/d818b2d5-b51b-4059-b619-2f623badc27a

 

HallMack Schweden - 13 Virus-Kranke auf Intensivstationen

https://www.frei3.de/article/16099d59-373a-4853-8558-368814785cde